“Lass uns mal erwachsen sein spielen”: Schwestern unterwegs aufgegriffen

3. April 2018 um 12:16 Uhr

"Lass uns mal erwachsen sein spielen": Schwestern unterwegs aufgegriffenMit Kuscheldecke und Teddys “bewaffnet” machten sich am vergangenen Samstagmorgen zwei kleine Mädchen im Nachthemd auf den Weg zu einer Tankstelle in Reutlingen (Baden-Württemberg).

Aufmerksame Passanten meldeten die zwei Ausreißerinnen der Polizei, als diese gerade die Albstraße überquerten. Noch bevor eine Streife eintraf, meldete die Mitarbeiterin einer nahe gelegenen Tankstelle der Leitstelle, dass zwei kleine Mädchen eine Zeitschrift mit Spielgeld bezahlen wollten.

Die Beamten, die kurze Zeit später eintrafen, brachten die zwei drei- und fünfjährigen Schwestern nach Hause. Die Eltern hatten das Verschwinden ihrer Kinder noch gar nicht bemerkt. Beide schliefen noch tief und fest und wurden von den Kollegen aus den Federn “gerissen”.

Ein herzliches Dankeschön an die aufmerksamen Passanten und an die Mitarbeiterin der Tankstelle! Erwachsen sein kann ja so aufregend sein…