Gedanken von Caro: Ich habe die Ausbildung erst nicht geschafft und es war das Beste was mir passieren konnte

24. Mai 2018 um 21:13 Uhr

Gedanken von Caro: Ich habe die Ausbildung erst nicht geschafft und es war das Beste was mir passieren konnteVorgestern veröffentlichen wir den Leserbrief eines Polizeischülers, der die Klausurenrunde nicht geschafft hat und damit die Ausbildung beenden musste. Doch dass damit der Traum vom Polizeiberuf kein Ende finden muss, schildert uns Caro, die es im ersten Anlauf ebenfalls nicht schaffte und danach trotzdem Polizistin wurde. Hier ihre Geschichte und ihre Gedanken dazu:

—————–

“Liebes Polizist=Mensch Team,

Ihr habt den Leserbrief des jungen Kollegen veröffentlicht, der seine Klausur nicht bestanden hat.

Zwar wollte er anderen Mut machen, nicht aufzugeben, aber ich glaube, dass auch er so tröstende Worte gebrauchen kann. Und deshalb wollte ich einmal meine Geschichte erzählen, um ihm Mut zu machen.

2012 habe ich mein Studium bei der Landespolizei in Niedersachsen begonnen. Ich war jung und war der glücklichste Mensch ein Teil der Polizeifamilie zu sein, wenn auch erst einmal als Anfänger. 😀 Das Studium war definitiv nicht leicht und ich zu jung und zu naiv rechtzeitig den Ernst des Lebens zu erfassen. So kam es, wie es kommen musste und ich war auch in deiner Situation. Für mich brach eine Welt zusammen und ich dachte, es würde nicht mehr schön werden.

Nach 2 Wochen “Wunden lecken” hatte ich genug. Schließlich hatte ich einen Traum und ein noch viel größeres Ziel. Und zwar die Polizei! Ich begann mich erneut zu bewerben, steckte kleinere Rückschläge weg, wenn ich abgelehnt wurde, weil “man davon ausgehen konnte, dass ich den ähnlichen Anforderungen eines Studiums nicht gewachsen war”. Schließlich war ich ja schon einmal gescheitert.

Aber ich bekam meine Chance. Zwar nicht im gehobenen Dienst, aber das ist gar nicht schlimm! Im Gegenteil! Etwas besseres hätte mir nicht passieren können. Die Erfahrung, die ich aus diesem Abschnitt meines Lebens gezogen habe, hat mir eine Reife gebracht, die ich sonst nie erreicht hätte.

Im Nachhinein betrachtet kann ich sogar sagen, dass es gut so ist, wie es passierte.

Heute bin ich Polizeibeamtin in Schleswig-Holstein. Trage meine drei blauen Sterne stolz auf der Schulter und habe mir und allen anderen bewiesen, dass ich es wollte und kann!

Und genau das kannst du auch! Es ist keine Schande zu leiden, realisiere was passiert und schöpfe daraus neue Kraft! Ich bin mir sicher, dass du deinen Weg gehen wirst. Wer weiß, wohin es dich verschlägt und was das Neue für dich bereit hält. Vielleicht sind wir schon bald wieder Kollegen.

Bis dahin wünsche ich dir viel Kraft zum Aufstehen und noch mehr Erfolg beim zweiten Versuchen.

Und vielen Dank, dass du anderen Mut machen wolltest! Das war eine großartige Geste!

Ganz Liebe Grüße aus S-H
Caro”

—————–

Die Kollegin uns namentlich bekannt. Der Leserbrief gibt die persönliche Meinung der Autorin wieder.