Lautes Geschrei führt zu Polizeieinsatz: Streitschlichtung der besonderen Art

17. Mai 2018 um 8:45 Uhr

Lautes Geschrei führt zu Polizeieinsatz: Streitschlichtung der besonderen ArtImmer wieder erleben wir im Dienst ja die ein oder andere Kuriosität, so die Kollegen aus Lörrach (Baden-Württemberg), die eine besondere Art der Streitschlichtung durchführen mussten. Das sind Geschichten die man sich nicht ausdenken kann, sondern wirklich erlebt haben muss.

Am Montagnachmittag meldete ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses, dass aus der Nachbarwohnung seit längerer Zeit sehr lautes Geschrei zu hören sei und er sich Sorgen macht. Die Beamten machten sich sofort auf den Weg und staunten nicht schlecht als sie am Einsatzort eintrafen. Tatsächlich war auch lautes Geschrei aus der Wohnung zu hören, doch waren die Kontrahenten dann doch etwas ungewöhnlich.

Ein 22-jähriger Mann und ein Papagei.

Der junge Mann hatte sich über den gefiederten Kumpel seiner Freundin aufgeregt und war mit diesem in Streit geraten. Leider wissen wir den Inhalt des Streitgespräches nicht. Aber ein Schmunzeln trieb es nicht nur den Kollegen vor Ort ins Gesicht, sondern auch uns. Das Papageien ja wahre Sprachkünstler sein können ist kein Geheimnis und genau so einer wird wohl dieser Kamerad gewesen sein.

Nachdem der Streit beigelegt wurde und es keine Verletzten gab, zogen die Polizisten schmunzelnd wieder ab.