Bei Alleinunfall werden zwei Polizisten verletzt – hoher Sachschaden

10. Juni 2018 um 11:46 Uhr

Auch wenn wir Polizisten es gewohnt sind, oft eilig unterwegs zu sein – und das bei jedem Wetter – kann es doch passieren, dass unser Schutzengel nicht mehr hinterher kommt. Dabei muss es nicht unbedingt an der gefahrenen Geschwindigkeit liegen. Was die Ursache für den folgenden Unfall war, ist Gegenstand der Ermittlungen.

In Straßlach-Dingharting (Bayern) ist am Freitagabend ein Streifenwagen aus einer Kurve getragen worden. Das Polizeifahrzeug fuhr geradewegs durch einen Gartenzaun, über Gartenmöbel hinweg und kollidierte schlussendlich mit dem Wohnhaus eines Biobauern (Link mit Bildstrecke).

Die beiden Polizisten wurden, wie es heißt, nur leicht verletzt. Nach einer Versorgung durch die Feuerwehren Dingharting, Straßlach und Oberbiberg ging es für die beiden Beamten erst einmal ins Krankenhaus.

Neben Zaun, Gartenmöbeln und Hausmauer, die beschädigt wurden, dürfte der Streifenwagen wohl seine letzte Einsatzfahrt absolviert haben. Ein Totalschaden wird angenommen. Warum der Streifenwagen ausbrach ist noch unklar. Da es zuvor gewittert hatte, war die Straße, wie es heißt, regennass.

Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert! Den beiden Kollegen senden wir unsere besten Genesungswünsche.