Flieg frei, mein kleiner Freund

29. Juni 2018 um 8:11 Uhr

Die Kollegen bei dem folgenden Einsatz hatten definitiv einen Vogel, zumindest den, dem sie während ihres Einsatzes das Leben retteten. Und das kam so.

In einer verlassenen Gastwirtschaft am Rhein in Germersheim (Rheinland-Pfalz) entdeckte ein Spaziergänger einen eingeklemmten Vogel und meldete dies der Polizei. Die eingesetzte Streife konnte die Schwalbe auch wie beschrieben vorfinden.

Wie auch immer der Federkleidträger es dort hin geschafft hatte, er schaffte es einfach nicht mehr heraus. Die Polizisten konnten und wollten die kleine Schwalbe nicht ihrem Überlebenskampf überlassen und entschieden kurzer Hand, einen Teil der Fensterscheibe einzuschlagen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Schwalbe, gar nicht dumm, bemerkte sofort, dass ihr frischer Wind um den Schnabel wehte und fand auch sogleich das Loch in der Scheibe. Das Happy End der Geschichte hält der Polizeibericht wie folgt fest:

“Durch das entstandene Loch entschlüpfte der Vogel anschließend in die Freiheit und bedankte sich bei den Polizisten mit einem glücklichen Zwitschern.”

Zwar macht eine Schwalbe noch keinen Sommer, wie der Volksmund weiß, aber auch ein kleiner Vogel ist mal auf uns Polizisten angewiesen. Eine Hilfe, die wir gerne gewähren.