Unsere Kollegen in den Niederlanden trauern um einen vierbeinigen Helden

1. Juni 2018 um 20:09 Uhr

Dieser war von einem Angreifer bei Rotterdam mit einer Axt lebensgefährlich verletzt wurde und kurze Zeit später starb. Nachdem auch ein Taser keine Wirkung zeigte, schossen die Polizisten auf den Angreifer, der mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus kam.

Wir wünschen dem getöteten Diensthund eine gute Reise über die Regenbogenbrücke. Danke für deine Dienste! Unsere Gedanken sind bei dem Diensthundeführer. ⚫⚫