Zeuge heizt die Situation unnötig auf: Handydiebin verletzt drei Polizisten

8. Juni 2018 um 08:38 Uhr

Zeuge heizt die Situation unnötig auf: Handydiebin verletzt drei PolizistenAm Mittwochabend rastete eine 17-Jährige bei einer Personenkontrolle der Polizei Dortmund (Nordrhein-Westfalen) komplett aus und verletzte drei Polizeibeamte. Alle drei konnten im Dienst verbleiben.

Gegen 19:40 Uhr wurden die eingesetzten Polizisten über den Diebstahl eines Handys informiert. Der Geschädigte hatte dies bemerkt und gab an, dass die junge Frau am Markt in Dortmund Mitte das Mobiltelefon bei sich trage.

Daraufhin sprachen die Beamten die junge Frau an, jedoch stritt sie den Diebstahl ab. Nur widerwillig gab sie den Polizisten ihre Personalien an. Bei der Durchsuchung ihres Rucksacks fanden die Kollegen insgesamt vier Handys.

Da mischte sich der Zeuge plötzlich in die Maßnahme ein, heizte damit die Situation völlig unnötig auf und die ganze Situation eskalierte. Die Tatverdächtige schrie die Beamten an, beleidigte diese und ging unvermittelt einer 27-Jährigen Kollegin wortwörtlich an die Gurgel.

Die 17-Jährige stürzte sich regelrecht auf die Polizistin und drückte sie mit ihrem ganzen Körpergewicht zu Boden. Hierbei wurde die Polizistin leicht verletzt.

Den weiteren Verlauf hält der Polizeibericht wie folgt fest:

“Die völlig wild gewordene Frau ließ sich von zwei weiteren Polizeibeamten nur mit Mühe von der am Boden liegenden 27-Jährigen lösen. Sie schlug den 28-jährigen Polizisten und trat einer 36-jährigen Polizeibeamtin gegen den Kopf, bevor sie schließlich fixiert und festgenommen werden konnte.

Nach einem Aufenthalt im Polizeigewahrsam, erkennungsdienstlicher Behandlung und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, wurde die Minderjährige in eine Jugendschutzstelle gebracht.”

Die Handys, deren Herkunft unklar war und auch nicht vor Ort nachvollziehbar erklärt werden konnte, wurden sichergestellt. Es besteht der Verdacht, dass die Frau auch diese entwendet haben könnte. Gegen die Gewalttäterin wird wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und des Verdachts des Diebstahls ermittelt.

Wir senden die besten Genesungswünsche an die verletzten Kollegen nach Dortmund! Zeugen sollten sich im Hintergrund halten und nicht noch die Stimmung völlig unnötig anheizen.

Lasst uns unsere Arbeit machen, damit ist uns am meisten geholfen und es dient schließlich der Sicherheit aller Beteiligten.