+ Zeugenaufruf + Sonnenwendfeier eskaliert: Polizist mit Maßkrug erheblich verletzt

26. Juni 2018 um 08:24 Uhr

+ Zeugenaufruf + Sonnenwendfeier eskaliert: Polizist mit Maßkrug erheblich verletztZu mehreren Straftaten kam es in der Nacht zum Sonntag, wie die Polizei Geretsried (Bayern) gestern mitteilte. Aus einer Gruppe von etwa 20 Personen heraus wurde bei einer Sonnenwendfeier ein Polizist erheblich verletzt und es wurden auch weitere Straftaten begangen, die sich hauptsächlich gegen die eingesetzten Polizisten richteten.

Völlig friedlich verlief das Fest, bis am späten Abend eine etwa 20-köpfige Gruppe immer wieder für Ärger sorgte. Kurz nach Mitternacht rief dann der Veranstalter die Polizei um Hilfe. Beim Eintreffen der Beamten richtete die Gruppe sofort ihre Aggressionen gegen die Polizisten.

Unter anderem kam es zu massiven Beleidigungen, Widerstand und Körperverletzungsdelikten. Zudem kam es während der Personalienfeststellung der Beteiligten zur versuchten Gefangenenbefreiung und Landfriedensbruch.

Der Gipfel der Aggressionen wurde dann erreicht, als einer der Randalierer gezielt einen Maßkrug auf einen Polizisten warf. Der Kollege wurde im Bereich des Oberkörpers getroffen und nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass der Beamte keine lebensgefährlichen Verletzungen erlitt. Der 38-Jährige Kollege kam mit erheblichen Verletzungen zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus.

Da erste Ermittlungen darauf hindeuten, dass der Maßkrug als Waffe eingesetzt und gezielt auf den Polizisten geworfen wurde, ermitteln jetzt die Staatsanwaltschaft München II und das zuständige Fachkommissariat K1 der Kripo Weilheim zusätzlich zu den oben genannten Straftaten auch wegen versuchten Totschlags zum Nachteil des verletzten Polizisten.

☎ Derzeit laufen die Untersuchungen, um den Verantwortlichen zu identifizieren. Die Polizei fragt in diesem Zusammenhang, wer zu den Vorfällen bei der Sonnenwendfeier in Geretsried Hinweise auf Straftaten und Personen geben kann. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim, Tel. 0881 6400, oder bei der Polizeiinspektion Geretsried, Tel. 08171 93510.

UPDATE:

Die Polizei konnten nun einen 18-Jährigen festnehmen, der den Bierkrugwurf gestand. Er kam auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft.
Der schwer verletzte Polizist konnte heute das Krankenhaus verlassen.

Wir wünschen unserem Kollegen gute Besserung und hoffen auf eine schnelle und vollständige Genesung.

Wir hoffen auch, dass der Werfer ermittelt und der Strafverfolgung zugeführt werden kann.