Fitness gewinnt: Polizisten nehmen auf Nachhauseweg flüchtenden Radfahrer fest

8. Juli 2018 um 09:10 Uhr

Fitness gewinnt: Polizisten nehmen auf Nachhauseweg flüchtenden Radfahrer festWenn wir von Verfolgungsfahrten berichten, dann sind meistens Streifenwagen beteiligt, das Blaulicht wird eingeschaltet und es geht quer durch Stadt und Flur. Die folgende Verfolgungsfahrt war völlig anders und ist deswegen bemerkenswert, in jeder Hinsicht.

Am Freitagabend begaben sich zwei Beamte der Polizei Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) auf ihren Fahrrädern auf den Nachhauseweg. Den Spätdienst hinter sich kann man diese Heimfahrt gut nutzen um den Kopf wieder frei zu bekommen. Doch dazu kam es nicht.

Denn die Polizisten, die nun zivil unterwegs waren, sahen einen 52-jährigen Mann, von dem sie wussten, dass gegen ihn ein Haftbefehl besteht. Und wie das bei uns Polizisten so ist, wollten sie diesen Haftbefehl vollstrecken. Doch dazu kam es zunächst nicht.

Denn als der Mann die beiden Polizisten sah, auch wenn sie nun Privatkleidung trugen, trat er kräftig in die Pedale und flüchtete. Man kennt sich eben. Dies hielt die Beamten jedoch nicht davon ab, sogleich die Verfolgung aufzunehmen.

Es ging durch mehrere Straßenzüge, immer mit festem Tritt in die Pedale. Doch plötzlich verließ den Flüchtenden die Kraft und er gab vor den verfolgenden Polizisten auf. Diese konnten nun ihrerseits den abgekämpften Mann widerstandslos festnehmen und den hinzu gerufenen Kollegen im Dienst übergeben, die sich um alles weitere kümmerten.

Einmal Polizist, immer Polizist, auch in der Freizeit… Top Job!