Eine positive Geschichte von Ophelia: Was ihr gebt, bekommt ihr zurück

24. August 2018 um 21:24 Uhr

Eine Geschichte von Ophelia: Was ihr gebt, bekommt ihr zurück

“LEUTE.

Komme vom Tanzen. Gerade ausgeparkt, bleibe nochmal stehen, nehme kurz mein Handy in die Hand für Spotify – Motor lief aber. Es klopft an die Scheibe.

"N'Abend, junge Dame. Bitte mal Motor aus und aussteigen."

– Zwei sympathische Herren in Uniform.

Die beiden waren so cool und nett (und einen kleinen Uniform-Fetisch hab ich ja schon auch), dass ich dachte… ich bin selbst schuld. Ich bin pissig auf mich selbst – die beiden machen nur ihren Job. Dann haben wir angefangen zu reden. Woher ich komme, Salsa, tanzen, Hobbys.

Polizist 1:

"Das ist mal ne Abwechslung - dass jemand trotz erwischt-werden so freundlich ist."

Dann haben wir darüber geredet. Und dann noch ein bisschen spaßhaft geflirtet.

Polizist 2:

"Weißt du... ich bin nicht sicher, ob ihr Motor lief. Sie hat quasi noch geparkt."

Polizist 1:

"Hm. Ich auch nicht. Was meinen Sie?"

Ich, weiter im Spaß-Flirt-Modus:

"Oh, der war aus. Falls Sie zweifeln: ich kann stattdessen noch blasen."

Beide prusten. Polizist 1 holt lachend den Tester. Ich blase. Natürlich 0,0.

Polizist 1:

"Das war jetzt eine Personenkontrolle. Passt alles. Gute Heimfahrt, Frau O."

..und gibt mir meine Papiere.

Ich, stockend:

"Ernsthaft?"

Beide grinsen und gehen.

Aus dem Auto ruft Polizist 2:

"Zwei Bedingungen: 1. Kein Handy beim Fahren!"

Ich:

"Nie!"
"..und 2. bleiben Sie so! Ist eine Freude für Polizisten, mal nicht der Arsch zu sein."

Und oh mein Gott, lächle ich gerade.

Leute: Was ihr gebt, bekommt ihr zurück.

Ophelia

PS: Danke an alle Polizisten, die ihren Job richtig machen, ihre Position nicht ausnutzen, nett sind und trotzdem viel Frust ernten, weil sie tun, was sie eben tun müssen. ❤”