“Kleine Sünden sofort bestraft”: Wenn der Rotlichtverstoß direkt ins Gefängnis führt

27. August 2018 um 11:05 Uhr

"Kleine Sünden sofort bestraft": Wenn der Rotlichtverstoß direkt ins Gefängnis führtTja, manche Menschen drängen sich uns Polizisten durch ihre Verhaltensweise direkt auf. Blöd nur, wenn man sich in unseren Fokus drängt und mit der Justiz noch “eine Rechnung offen” hat.

So erging es einem 20-Jährigen in Erfurt (Thüringen). In der Nacht zum Samstag überquerte der junge Mann zwei rote Ampeln direkt vor den Augen der Gesetzeshüter. Bei der Kontrolle des 20-Jährigen kam dann zutage, dass er per Haftbefehl gesucht wurde.

So führte der Rotlichtverstoß direkt in die Justizvollzugsanstalt, ohne über Los zu gehen. Und die Fahrt dorthin war im silberblauen “Taxi” zudem auch noch kostenlos.

Manche verhalten sich dreist, wenn sie sich vor unseren Augen falsch verhalten, andere wiederum dumm. Dieser verhielt sich also…. ach, denkt es euch selbst aus 😉