Lkw unter Brücke festgefahren: Bürger und Polizisten bekommen ihn gemeinsam wieder frei

22. August 2018 um 17:14 Uhr

Lkw unter Brücke festgefahren: Bürger und Polizisten bekommen ihn gemeinsam wieder frei

Bild: Polizei Herford

Auf nicht alltägliche Weise lösten Kollegen der Polizei Bünde (Nordrhein-Westfalen) am vergangenen Samstag einen Kleintransporter, der sich unter einer Brücke festgefahren hatte.

Das manche Fahrer sich über die Höhe ihres geliehenen Fahrzeugs nicht im Klaren sind erleben wir immer wieder. So auch in folgendem Fall.

Am Samstag wurde eine Steife der Polizei Bünde über einen feststeckenden Kleintransporter an Gerhardt-Hauptmann-Straße informiert. Ein 44-Jähriger aus Kirchlengern hatte sich das Fahrzeug geliehen und war sich der Ausmaße nicht im Klaren.

Anstatt sofort eine zeit- und kostenintensive Bergung durch eine Firma zu organisieren, versuchten es die Kollegen mit der einfachsten Lösung. Wir sind ja Pragmatiker. So wurde die Luft an allen Reifen abgelassen um die Höhe des Kleintransporters zu reduzieren. Das reichte jedoch noch nicht aus. So wurde eine zweite Streife alarmiert.

Die Polizisten stellten sich auf die Ladenfläche um so die Höhe weiter zu reduzieren. Anscheinend waren aber unsere Kollegen noch zu leicht und so wurden vorbeigehende Passanten kurzerhand eingespannt.

Das Gewicht der nun zehn Personen reichte dann letztendlich aus um den Lkw zu bewegen und die Unterführung rückwärts wieder zu verlassen. Die Brücke blieb unbeschädigt. Die Kreispolizeibehörde Herford bedankt sich bei den beteiligten Bürgern für die gute Zusammenarbeit.

Wenn Bürger und Polizei Hand in Hand arbeiten und somit geholfen werden kann, ist das immer eine tolle Sache. Es kann manchmal so einfach sein.

Bild: Polizei Herford