Senior außer Rand und Band: Ladendieb zieht blank und beißt Polizisten

14. August 2018 um 10:44 Uhr

Senior außer Rand und Band: Ladendieb zieht blank und beißt PolizistenStatistisch gesehen sind es meist jüngere männliche Angreifer, die gegenüber uns Polizisten tätlich werden. Im folgenden Fall war es allerdings ein Senior, der sich auch ansonsten von seiner eher unschönen Seite zeigte – im wahrsten Sinne des Wortes.

Blank zog am Freitagmorgen ein 73-Jähriger, um seine Aussage, dass er keinen Personalausweis mit sich führt, zu untermauern. Als die Polizisten ihn mitnehmen wollten wurde der renitente Mann aggressiv und biss einen Beamten.

Aber der Reihe nach…

Gegen 7:45 Uhr wurden die Kollegen der Polizei Iserlohn (Nordrhein-Westfalen) zu einem Ladendiebstahl gerufen. Nach eigenen Angaben führte der 73-kährige Tatverdächtige keinen Ausweis mit und untermauerte seine Aussage zur Überraschung der Beamten, indem er sein T-Shirt hoch zog und seine Boxershort bis zu den Kniekehlen herunter ließ.

Jedoch beeindruckte dies die Kollegen in ihrer Maßnahme nicht und sie gaben dem Mann zu verstehen, dass der Ausweis zur Klärung der genauen Identität dann eben bei ihm zu Hause eingesehen werde. Dies lehnte der Senior aber kategorisch ab. Auch den Vorschlag, dass Angehörige den Ausweis ins Geschäft bringen, nahm der 73-Jährige nicht an.

Stattdessen wurde er zusehends aggressiver und es entstand ein Gerangel mit den Kollegen, wobei der Delinquent einem Polizisten in den Arm biss und ihn leicht verletzte. Anstatt sich kooperativ zu zeigen, musste der Senior sogar gefesselt werden. Aber auch hier weigerte er sich den Laden nun mit Handschellen zu verlassen.

Da fiel ihm plötzlich ein, dass er seinen Ausweis doch mitführte und dieser in der hinteren Hosentasche zu finden sei. Die Identität konnte auf diese Weise geklärt werden und der Mann wurde nach einem Platzverweis entlassen.

Neben der Anzeige wegen des Verdachts des Ladendiebstahls erwartet den Mann nun auch eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Der Umstand, dass er seinen PKW unter verbotswidriger Nutzung einer Parkfläche für außergewöhnlich Gehbehinderte abgestellt hatte, wurde seitens der Beamten nicht geahndet, da seine begangenen Straftaten rechtlich gewichtiger sind.

Frei nach Curd Jürgens: Über 70 Jahre und kein bisschen weise… 🙁
Dem verletzten Kollegen gute Besserung!