Alkoholisiert Unfall gebaut: 22-Jähriger rastet aus und verletzt drei Polizisten

18. September 2018 um 14:04 Uhr

Alkoholisiert Unfall gebaut: 22-Jähriger rastet aus und verletzt drei PolizistenIn der Nacht zum Montag wurde eine Streife des Stadtpolizeikommandos Wels (Oberösterreich) zu einem Verkehrsunfall gerufen. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten, dass der 22-Jähriger Unfallfahrer scheinbar alkoholisiert war und baten ihn zum Alkoholtest.

Zu diesem Zeitpunkt saß der junge Mann bereits im Streifenwagen. Der Test hatte das Ergebnis von 1,02 Promille und die Beamten baten den Mann, als sie ihm das Ergebnis mitgeteilt hatten, wieder auszusteigen. Der 22-Jährige wurde nun zunächst verbal aggressiv und beleidigte die Polizisten ziemlich derb.

Die Beamten komplementieren den jungen Mann aus dem Streifenwagen. Plötzlich schlug er einem der Polizisten mehrfach mit den Fäusten auf den Kopf, wodurch dieser verletzt wurde. Der Mann wurde festgenommen und zum Polizeianhaltezentrum Wels verbracht.

Auf der Fahrt dorthin zeigte er sich nicht weniger aggressiv, so dass ihm neben den Hand- auch die Fußfesseln angelegt werden mussten. Dies gestaltete sich jedoch auf Grund der Aggressivität nicht so einfach, so dass am Ende insgesamt drei Polizisten verletzt wurden. Der 22-Jährige wurde letzten Endes in die Justizanstalt Wels verbracht.

Mehrere Anzeige wurden erfasst und der Führerschein wurde einbehalten.

Wir wünschen den verletzten Kollegen gute Besserung!