Spaziergang mit Folgen: Wenn Frau die eigenen Kräfte überschätzt

17. September 2018 um 10:58 Uhr

Spaziergang mit Folgen: Wenn Frau die eigenen Kräfte überschätzt

Bild: Polizei Germersheim

Eine 81-Jährige Frau hatte am gestern Morgen ihren Spaziergang so weit ausgedehnt, dass sie von unseren Kollegen der Polizei Germersheim (Rheinland-Pfalz) ins Altenzentrum zurück gebracht wurde.

Am Sonntagmorgen gegen 11:30 Uhr meldeten Spaziergänger der Polizei Germersheim eine hilfebedürftige 81-jährige Frau. Vor Ort teilte sie den Beamten mit, dass sie ihre normale Strecke, die sie sonst laufe, etwas ausgeweitet hatte und nun aber aufgrund von Schmerzen in den Beinen nicht mehr weitergehen konnte.

Natürlich helfen wir in solchen Situationen sehr gerne und so auch die Kollegen, die die Dame in ihr Altenheim geleiteten, wo sie schon erwartet wurde.

Die 81-Jährige bedankte sich sehr herzlich bei den Polizisten und freute sich nach eigener Angabe nun auf ihr Mittagessen. Dieses hatte sie sich, laut Einschätzung der Streife, nach ihrer Wanderung auch redlich verdient.

Gerade auch solche Einsätze zeigen uns, dass wir sehr einfach und unkompliziert Hilfe leisten können und dies ist für uns auch eine Ehrensache.