Wenn Mum zur Vereidigung einen Kuchen macht

9. September 2018 um 14:44 Uhr

Wenn Mum zur Vereidigung einen Kuchen macht

“Ich bin Polizeimeisteranwärterin an der Polizeiakademie in Berlin. Seitdem ich 7 Jahre alt war, rede ich davon Polizistin zu werden bzw. war ich seitdem fest entschlossen, dass ich es werde.

Ich habe mich dann im Sommer 2016 beworben und schreibe nun im Januar nächstes Jahr meine Abschlussprüfung. Die Zeit vergeht wie im Flug.

Ich hatte Höhen und Tiefen in der Ausbildung und war mir auch zwischendrin nicht immer sicher, ob es das Richtige ist und ob ich mich mit dem Job identifizieren kann… Bis ich irgendwann wieder wach geworden bin und realisiert habe, dass es doch genau das ist was ich machen möchte und von was ich immer geträumt habe, seitdem ich ein kleines Mädchen war.

Als ich dann im November 2017 meine Vereidigung hatte, hat mir meine Mum (und zugleich beste Freundin) diesen Kuchen gemacht. Ich war total überwältigt von dieser Idee und habe sogar die ein oder andere Träne verloren.

Hiermit auch nochmal ein riesen Dank an meine Mum, die immer hinter mir steht, immer für mich da ist und mir in schwierigen Zeiten immer den Rücken stärkt. Ich freue mich auf jeden Fall, wenn ich raus komme und die Welt ein kleines Stückchen besser machen kann und hoffe, dass die Zukunft bei der Polizei viele spannende Ereignisse für mich bereit hält.

Liebe Grüße Virginia”