Brand im Zug auf offener Strecke: Bundespolizist leitet Rettungsmaßnahmen ein und verhindert Chaos

13. Oktober 2018 um 12:40 Uhr

Brand im Zug auf offener Strecke: Bundespolizist leitet Rettungsmaßnahmen ein und verhindert Chaos

Bild: Bundespolizeidirektion Koblenz via Twitter

Gestern Morgen zur Berufsverkehrszeit gegen 06:35 Uhr kam es auf der Bahnstrecke Köln-Frankfurt in Nähe von Dierdorf (Rheinland-Pfalz) zu einer Rauchentwicklung mit anschließendem Brand in dem ICE511.

Ein zufällig im Zug befindlicher Bundespolizist, der auf dem Weg zum Dienst in Frankfurt/Main war, erkannte die Rauchentwicklung rechtzeitig, leitete den Nothalt und anschließend die Rettungsmaßnahmen ein. So sorgte er dafür, dass die insgesamt rund 510 Fahrgäste den Zug geordnet verließen und nicht chaotisch und überstürzt über die Gleise liefen.

Dies war insbesondere deswegen wichtig, weil eine Oberleitung herunter hing und dadurch eine akute Gefahr für die Personen bestand, die den Zug verließen. Außerdem war die Zugstrecke zum Zeitpunkt der Evakuierung noch nicht gesperrt, so dass auf dem Gegengleis noch Züge hätten entgegen kommen können.

Insgesamt verlief die Evakuierung sehr geordnet, wie die Bundespolizeidirektion Koblenz und die Feuerwehr mitteilten. Die Zusammenarbeit zwischen dem Bundespolizisten, dem Zugpersonal und einem ebenfalls zufällig anwesenden Kameraden der Frankfurter Flughafenfeuerwehr sei problemlos und effektiv gewesen.

Wie Kreisbrandinspektor Werner Böcking es formulierte, sei es ein “sehr glücklichen Umstand” gewesen, dass der Bundespolizist anwesend gewesen sei und es nach bisherigen Erkenntnissen nur einen Leichtverletzten gab, der sich am Fuß verletzte, sowie vier weitere Personen mit Kreislaufproblemen.

Wie die Bundespolizei in Koblenz heute zusammen mit der Deutschen Bahn mitteilt, war das Feuer auf Grund eines technischen Defektes ausgebrochen. Eine Fremdeinwirkung könne ausgeschlossen werden.

Auch wenn wir Polizisten uns nicht als Helden sehen, sind dieser Kollegen von der Bundespolizei Frankfurt zusammen mit dem Bahnpersonal und dem Kameraden der Flughafenfeuerwehr unsere Helden des Tages!