Die Sichtweise der Kollegen ist gefragt: Polizistin oder Polizist gesucht

10. Oktober 2018 um 19:01 Uhr

Die Sichtweise der Kollegen ist gefragt: Polizistin oder Polizist gesuchtWir Polizisten haben eine Meinung, doch die wird viel zu selten öffentlich formuliert. Besonders wenn es um das Seelenleben der Kollegen geht, oder um allgemeine Themen, die aber den Dienstalltag betreffen, fehlt oft das Interesse an unserer Sichtweise.

In diesem Zusammenhang haben wir jedoch dankenswerter Weise zwei Anfrage bekommen, wo genau diese Meinung gefragt ist. Und da es sich um seriöse Anfragen handelt, möchten wir diese gerne an alle Kolleginnen und Kollegen weitergeben.

—————–

Thema: Hambacher Forst

Über das Thema berichtet worden ist bereits viel und in den Medien sind hauptsächlich Vertreter von Politik, Wirtschaft und Aktivisten zu Wort gekommen. Die Sichtweise eines im Hambacher Forst eingesetzten Polizisten darstellen möchte die Regierungspräsidentin von Köln zusammen mit dem WDR.

—————–

Thema: Respekt

Das fluter.de Magazin beschäftigt sich in seiner nächsten Ausgabe mit dem Thema Respekt. In der uns vorliegenden Anfrage heißt es:

“Es soll also in dem Porträt auch deutlich werden, inwiefern sich die Polizistin / der Polizisten anders in der Gesellschaft wahrgenommen fühlen. Ob sich die/der Protagonist/in noch in Ausbildung befindet oder kurz vor der Rente – das ist völlig gleich.”

Wer Fluter nicht kennt, das ist das Onlinemagazin der Bundeszentrale für politische Bildung.

—————–

Für beide Anfragen gilt:

Die Kolleginnen und Kollegen (es dürfen ruhig mehrere sein) melden sich bei uns (idealerweise per Email an info (at) polizistmensch.de) und wir stellen den Kontakt zur anfragenden Stelle her. Alles weitere liegt dann an Euch.

Traut Euch ruhig, unsere Meinung sollte mehr Gewicht haben.