Rennpferd war durchgegangen: Polizistin erweist sich als Pferdeflüsterin

25. Oktober 2018 um 08:47 Uhr

Rennpferd war durchgegangen: Polizistin erweist sich als PferdeflüsterinVorgestern am frühen Abend ging dem Jockey auf der Rennbahn in Neuss (Nordrhein-Westfalen) sein Pferd durch, als er dieses in die Startbox bringen wollte. Es erschrak aus unbekannten Gründen und suchte dann das Weite.

Mehrere Passanten teilten dann per Notruf der Leitstelle mit, dass sie ein Pferd im strammen Galopp in der Stresemannallee gesichtet hatten. Eine unübersichtliche Situation, denn es bestand Gefahr für die Verkehrsteilnehmer (Fahrzeugführer, Fußgänger und Radfahrer), aber auch für das Pferd selbst.

Sofort rückten mehrere Streifenwagen aus und die Polizisten konnten das Rennpferd sichten, wie es gerade die Langemarckstraße entlang lief. Nun hieß es koordiniert vorzugehen, um das scheue Pferd nicht zusätzlich zu stressen, es aber dennoch gefahrlos einfangen zu können.

Durch koordiniertes Vorrücken der Streifenwagen gelang es, das Pferd auf einen Parkplatz in der Schanzenstraßen zu geleiten, wo sich der Zosse merklich beruhigte und sein Galopp in ein Traben überging. Nun schlug die Stunde einer Polizistin, die sich im Umgang mit Pferden auskennt.

Sie näherte sich dem Pferd, brachte es gezielt unter Kontrolle und dann auch zum Stehen. Das Eis war gebrochen. Die zwischenzeitlich verständigten Besitzer nahmen erleichtert ihr wertvolles Tier entgegen und freuten sich, dass Mensch und Tier unverletzt blieben. Auch Sachschaden war offenbar keiner entstanden.

Auch ein Lob gab es für die eingesetzten Polizisten, die ganz offenbar durch professionelles Handeln die Situation erfolgreich in den Griff bekommen hatten.

Dem Lob schließen wir uns an. In einer belebten Innenstadt ein durchgegangenes Pferd unter Kontrolle zu bringen, dazu gehört Mut die richtigen Entscheidungen zu treffen, bei denen man erst hinterher weiß, ob sie wirklich die richtigen waren. Es kommt auf das richtige Bauchgefühl an und das war in diesem Fall eine top!

Bild: Polizei Rhein-Kreis Neuss