“Tragende Rolle”: Polizei als Spielball unterschiedlicher Interessen

6. Oktober 2018 um 17:20 Uhr

"Tragende Rolle": Polizei als Spielball unterschiedlicher Interessen

Karikatur: Tomicek

Der Einsatz im Hambacher Forst wird uns sicher noch einige Zeit beschäftigen, auch wenn man mittlerweile davon ausgehen können sollte, dass so langsam Ruhe einkehrt. Denn nachdem die Polizei dort eingesetzt war, um die Räumung des Forstes zu schützen, damit er gerodet werden kann, sieht die Sache seit gestern völlig anders aus.

Denn gestern entschied das Oberverwaltungsgericht Münster, dass RWE den Wald vorerst nicht weiter roden darf. Für den Konzern eine herbe Schlappe, der darin mündete, dass die Konzernleitung eine Gewinnwarnung ausgab.

Ein Sieg für die friedlichen Umweltaktivisten auf ganzer Linie. Doch wer denkt, dass sich die Sache damit erledigt hat, der irrt. Heute fand und findet eine Großveranstaltung im Hambacher Forst statt, zu dem Tausende gekommen sind.

Obwohl die Polizei Sicherheitsbedenken hatte und deswegen die Veranstaltung wegen fehlenden Sicherheitskonzeptes verbot, wurde dieses Verbot (ebenfalls gestern) vom Verwaltungsgericht Aachen einkassiert.

So ist die Polizei auch heute wieder im Großeinsatz in dem Waldstück und muss mal wieder völlig unterschiedliche Interessen schützen, steht aber letzten Endes zwischen den Fronten.

Polizei als Spielball unterschiedlicher Interessen, und das in mehrfacher Hinsicht. Einmal zwischen politischen und wirtschaftlichen Interessen und der jeweils nicht vorhersehbaren Rechtslage und andererseits zwischen den zuvor genannten und insbesondere den gewaltbereiten Extremisten (nicht den friedlichen Umweltaktivisten). Nicht zu vergessen die Anwohner im dortigen Bereich, die auch so langsam die Schnauze voll haben.

Fürwahr ein sch…. Job!

Dies hat Tomicek mal wieder sehr treffend in seine Karikatur zusammen gefasst.