Verkehrsunfall nach Verfolgungsfahrt: Ein Polizist umgefahren und schwer verletzt

14. Oktober 2018 um 15:25 Uhr

Verkehrsunfall nach Verfolgungsfahrt: Ein Polizist umgefahren und schwer verletztEin 29-jähriger Polizist wurde Samstagnacht in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) von einem Rollerfahrer umgefahren und schwer verletzt.

Ein 23-Jähriger Rollerfahrer sollte gegen 01:50 Uhr zunächst angehalten werden und dann kontrolliert werden. Jedoch war der junge Mann damit ganz und gar nicht einverstanden und versuchte sich der Maßnahme durch eine Flucht zu entziehen.

Zunächst verloren die Beamten den Sichtkontakt zu dem Flüchteten. Im Rahmen einer Fahndung wurde der 23-Jährige von einem eingesetzten Kollegen wieder entdeckt. Als die Kollegen ihn stoppen wollten konnte der Fahrer einem Beamten ausweichen, kollidierte jedoch mit dem zweiten Polizisten frontal.

Der 29-jährige Polizist erlitt schwere Verletzungen und wurde vor Ort notärztlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht. Der Rollerfahrer blieb unverletzt und wurde direkt vor Ort vorläufig festgenommen. Die Eigentumsverhältnisse des Rollers sowie die Gründe für die Flucht sind Gegenstand der Ermittlungen.

Wir wünschen unserem Kollegen gute Besserung und hoffen auf vollständige Genesung!