Vermeintlicher Spaß: Betrunkener steigt unbemerkt auf Polizeimotorrad und kippt um

6. Oktober 2018 um 11:12 Uhr

Vermeintlicher Spaß: Betrunkener steigt unbemerkt auf Polizeimotorrad und kippt umMit genügend Alkohol in der Blutbahn kommen manche auf richtig schräge Ideen. Doch was als Spaß im beschwipsten Zustand gedacht war, kann schnell schief gehen. So war es auch im folgenden Fall.

Die Stuttgarter Polizisten (Baden-Württemberg) sind auf dem Cannstatter Wasen eingesetzt und so bleiben Polizeieinsätze und Hilfeleistungen nicht aus. Am vergangenen Donnerstag gegen 23:45 Uhr befand sich ein 50-jähriger Polizist der Polizeimotorradstaffel im Einsatz.

Der Rettungsdienst war bei einer hilflosen Person zugange und der Beamte unterstützte die Rettungskräfte. Hierzu stellte er sein Motorrad am Straßenrand ab. Während der Polizist beschäftigt war stieg von ihm unbemerkt ein 33-jähriger Mann auf das Polizeimotorrad auf. Als Mutprobe oder aus Jux und Dollerei, das wird nur alleine dieser wissen.

Doch das Aufsitzen auf dem Polizeigefährt genügte nicht. Auch der dort abgelegte Motorradhelm des Polizisten setzte der Betrunkene auf. Noch bevor der Polizist diesen Unfug bemerkte und einschreiten konnte, kippte der Betrunkene mitsamt dem Motorrad um.

Der Polizist eilte zu Hilfe und half dem Störenfried wieder auf. Nachdem die Personalien des 33-Jährigen aufgenommen waren, konnte er wieder seines Weges ziehen. Der Schaden am Polizeimotorrad konnte noch nicht beziffert werden. Der Verursacher darf sich über die Begleichung der Rechnung freuen.