Wer rastet, der rostet: Mr. SuperSenior radelt auf Weltreise auf Abwegen – Polizisten helfen ihm

8. Oktober 2018 um 08:53 Uhr

Wer rastet, der rostet: Mr. SuperSenior radelt auf Weltreise auf Abwegen - Polizisten helfen ihm

Bild: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Ein 72-Jähriger aus Indien, der sich mit dem Fahrrad auf Weltreise befindet, fiel Hafenmitarbeitern in Brake (Niedersachsen) durch seine Fahrweise auf und diese informierten die Polizei.

Als die Kollegen den Mann kontrollierten stellte sich jedoch schnell heraus, dass der 72-Jährige nur aufgrund seiner Suche nach der Fähre Golzwarden-Sandstedt aufgefallen war und nicht aufgrund von gesundheitlichen Problemen.

Karan Singh Jagawat ist 72 Jahre alt, stammt aus dem Distrikt Alwar im Bundesstaat Rajasthan und befindet sich aktuell mit seinem Fahrrad unter dem Synonym “Mr. SuperSenior” auf Weltreise.

Auf seiner Reise möchte der rüstige Inder insgesamt 17.000 km durch Europa und die Welt zurücklegen und somit einen Altersrekord aufstellen. Sein Motto: “Das Alter ist nur eine Zahl”.

Nach Verabschiedung von den Beamten machte sich der sattelfeste Senior weiter auf den Weg nach Bremerhaven, diesmal auf dem richtigen Weg zur Fähre.

Respekt für diese Leistung und man sieht, dass man mit 72 noch lange kein Fall für den Rollator sein muss.