An Dreistigkeit nicht zu überbieten: Während Polizisten angegriffen wurden, entwendete ein anderer Einsatztasche aus Streifenwagen

30. November 2018 um 11:05 Uhr

An Dreistigkeit nicht zu überbieten: Während Polizisten angegriffen wurden, entwendete ein anderer Einsatztasche aus StreifenwagenDer hier geschilderte Fall geschah bereits am 1. November. Nach umfangreichen Ermittlungen war es nun jedoch möglich, den Tatverdächtigen zu ermitteln und das Diebesgut sicherzustellen. Die Tat selbst war über die Maßen dreist.

Am frühen Morgen des Allerheiligentages, gegen 5 Uhr, kam es in Schillingsfürst (Bayern) zu einem Polizeieinsatz. Es wurde mitgeteilt, dass sich eine körperliche Auseinandersetzung anbahne und als sich die Streife der Polizeiinspektion Rothenburg ob der Tauber etwa 25 alkoholisierten und aggressiven Personen gegenüber sah, wurde Verstärkung angefordert.

Bereits hier wurden die Einsatzkräfte von einem 21-Jährigen angegriffen, der die Beamten mit Füßen treten wollte. Er konnte jedoch flüchten und das Jugendzentrum, in dem die Party stattfand, wurde geschlossen.

Gegen 6 Uhr allerdings war der 21-Jährige in Begleitung wieder beim Jugendzentrum. “Er beschimpfte, beleidigte und bedrohte die eingesetzten Beamten, griff im Streifenwagen sitzende Polizeibeamte an und widersetzte sich der folgenden Festnahme mit Schlägen und Tritten”, heißt es im Polizeibericht.

Der Begleiter des Gewalttäters wollte ebenfalls in die Handlung eingreifen, konnte aber abgedrängt werden. Bei dem Einsatz wurden zwei Polizisten leicht verletzt.

Während dieser Widerstandshandlungen nutzte ein Unbekannter die Gelegenheit, verschaffte sich Zugang in einen abgestellten Streifenwagen und entwendete die Einsatztasche einer der eingesetzten Beamten. Darin befanden sich unter anderem eine Magazintasche mit scharfer Munition, ein Schlagstock, ein Pfefferspray und persönliche Dokumente.

Die Kriminalpolizei, die die Ermittlungen aufgenommen hatte, konnten nun nach umfangreicher Recherche einen 22-Jährigen aus Feuchtwangen ermitteln, der die Einsatztasche entwendet haben könnte. Nach erfolgter Festnahme gestand er die Tat und bei ihm konnte das Diebesgut sichergestellt werden.

Wie die Ermittlungen gezeigt haben, hatte sich der 22-Jährige offenbar über ein Seitenfenster, welches nicht gänzlich geschlossen war, Zugang zum Streifenwagen verschafft. Er muss sich nun wegen besonders schweren Diebstahls verantworten.