Followerpower: Fahndung nach Besitzer eines verlorenen Eherings erfolgreich

27. November 2018 um 10:39

Followerpower: Fahndung nach Besitzer eines verlorenen Eherings erfolgreich

Bild: Kantonspolizei St. Gallen

Die sozialen Netzwerke können Fluch und Segen zugleich sein. Doch wie man sie sehr sinnvoll nutzen und damit jemanden wieder glücklich machen kann, machte gestern die Kantonspolizei St. Gallen (Schweiz) vor. Dort verlief die Fahndung nach dem Besitzer eines Eherings äußerst erfolgreich.

Vergangenen Donnerstag nämlich wurde auf der dortigen Polizeistation in Goldach ein Ehering von einem ehrlichen Finder abgegeben. Auf dem Ring eingraviert war “Bore 08.10.2000”, ansonsten gab es keine Hinweise, wer den Ring verloren haben könnte.

Da es in den Reihen der Polizei Romantiker gibt, die sich gut vorstellen können, wie sehnsüchtig der Ring bereits vermisst werden könnte, entschlossen sich die Kollegen in St. Gallen dazu, auf Facebook und Twitter nach dem Besitzer mit dem anhängenden Foto zu suchen.

Der Beitrag wurde auf Facebook 144 mal geteilt und so bekam auch der Besitzer ganz offensichtlich Wind von der Sache. Nach nur knapp zwei Stunden meldete er sich nämlich bei der Kantonspolizei St. Gallen auf Facebook und schrieb:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Facebook laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Facebook [Facebook Ireland Ltd., Irland] dar Facebook-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Facebook Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9wbHVnaW5zL2NvbW1lbnRfZW1iZWQucGhwP2hyZWY9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cuZmFjZWJvb2suY29tJTJGa2Fwb3NnJTJGcGhvdG9zJTJGYS4xMzU1MjA1MzY1OTY2ODAlMkYxMTYzOTI2MjMwNDIyNzY3JTJGJTNGdHlwZSUzRDMlMjZjb21tZW50X2lkJTNEMTE2Mzk4Mzk1Mzc1MDMyOCYjMDM4O2luY2x1ZGVfcGFyZW50PWZhbHNlIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjIwMSIgc3R5bGU9ImJvcmRlcjpub25lO292ZXJmbG93OmhpZGRlbiIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93VHJhbnNwYXJlbmN5PSJ0cnVlIiBhbGxvdz0iZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Zwar muss Albert bei den Kollegen noch nachweisen, dass er der rechtmäßige Besitzer ist, aber das dürfte für ihn vermutlich kein Problem werden. Fahndung erfolgreich beendet.