Schussverletzung: Polizist bei Einsatztraining schwer verletzt

27. November 2018 um 15:36 Uhr

Schussverletzung: Polizist bei Einsatztraining schwer verletztGestern am späten Nachmittag ist ein junger Polizist während eines Einsatztrainings durch einen Schuss schwer verletzt worden. Anfangs soll noch Lebensgefahr für ihn bestanden haben, doch am Abend war sein Zustand stabil.

Wie berichtet wird, sei im Kellertrakt des Polizeipräsidiums in Bonn (Nordrhein-Westfalen) ein Einsatztraining durchgeführt worden. Plötzlich habe sich ein Schuss gelöst und ein 23-jähriger Polizist sei vom Projektil am Hals getroffen worden.

Der Beamte sei dann umgehend in ein Krankenhaus zur intensivmedizinischen Versorgung und – wie es heißt – zur Notoperation gebracht worden. Am Abend konnten die behandelnden Ärzte dann Entwarnung geben, Lebensgefahr bestehe nicht mehr und der Polizist sei nun stabil. Auch heute morgen wurde sein Zustand als stabil bezeichnet.

Warum es zur Schussabgabe kam ist Gegenstand der Ermittlungen, die aus Neutralitätsgründen vom Polizeipräsidium Köln geführt werden.

Wir senden die besten Genesungswünsche nach Bonn!