Freund und Trauzeuge: Polizistin begleitet Brautpaar zum Standesamt

17. Dezember 2018 um 12:43

Freund und Trauzeuge: Polizistin begleitet Brautpaar zum StandesamtManchmal erscheinen Menschen auf den Dienststellen und äußern die ungewöhnlichsten Bitten. Dinge, die mit eigentlicher Polizeiarbeit nichts zu tun haben. Und dennoch zeigen sich die Kollegen immer wieder bereit, diesen Bitten nachzukommen und belegen damit mehr das immer noch aktuelle Bild vom Freund und Helfer.

In Ansbach (Bayern) war ein Mann auf der dortigen Polizeiinspektion vorstellig geworden, mit einer ungewöhnlich Bitte – dazu noch mit einer romantischen. Der 60-Jährige und seine zukünftige Ehefrau stammen eigentlich aus Nordrhein-Westfalen und seien schon mehrfach in Ansbach gewesen, weil es ihnen dort so gut gefalle.

Man war sich einig, dass man sich auch dort das Ja-Wort geben wolle und habe nun einen Termin beim Standesamt. Die Braut habe schon einen Trauzeugen, doch ihm, dem Bräutigam, fehle ein solcher. Ob die Polizei vielleicht einen Rat wisse.

Kurzerhand erklärte sich eine Polizistin bereit, das Brautpaar zum Standesamt zu begleiten und für den Ehemann in spe Trauzeugin zu sein.

Diese Ehe dürfte dann wohl unter einem guten Stern stehen, nämlich dem Polizeistern 😉 Den frisch Vermählten wünschen wir auf ihrem gemeinsamen Weg alles Gute!