In memoriam: Vor 20 Jahren im Einsatz erstochen

11. Dezember 2018 um 16:41 Uhr

In memoriam: Vor 20 Jahren im Einsatz erstochenHeute vor 20 Jahren wurde in der Nacht zum 11. Dezember 1998 ein junger Polizist von einem Einbrecher erstochen. Ein weiterer Polizist und ein Diensthund wurden schwer verletzt. Wir möchten ihm heute ehrenvoll gedenken.

Ein 16-Jähriger war nachts in ein Zoogeschaft in einem Einkaufsmarkt in Mannheim (Baden-Württemberg) eingebrochen, um eine Schlange zu stehlen, die er seiner Freundin schenken wollte. Der jugendliche Täter hatte den Einbruchsalarm ausgelöst und mehrere Streifen waren auf dem Weg zum Einkaufsmarkt.

Die Polizisten, darunter auch ein Diensthundeführer mit seinem Polizeihund, betraten das Zoogeschäft und durchsuchten die Räumlichkeiten. Sascha K., der Einbrecher, hatte sich zwischenzeitlich im Geschäft ein Messer besorgt und versteckte sich vor den Beamten.

Der Diensthund hatte die Fährte aufgenommen und konnte den Einbrecher aufspüren. Dieser reagierte sofort, indem er auf den Diensthund einstach und schwer verletzt. Anschließend stach er auch auf den Diensthundeführer ein, der vermutlich nur deshalb überlebte, weil ihn seine Schutzweste vor schlimmeren Verletzungen bewahrte.

Als sich Polizeiobermeister Markus Paul dem Kassenbereich im Dunkeln näherte, stach Sascha K. auch auf diesen ein. Markus Paul konnte lebensgefährlich verletzt noch einen Schuss abgeben, traf den Angreifer im Bauchbereich und setzte ihn damit außer Gefecht.

Markus Paul starb, trotz Reanimationsmaßnahmen, noch am Einsatzort. Er wurde nur 32 Jahre alt.

Die Familie des getöteten Polizisten gründete später die Markus-Paul-Stiftung e.V., die sich für eine bessere Ausrüstung der Polizei in Baden-Württemberg und für Opfer jugendlicher Straftäter einsetzt.

Sascha K. wurde nach Jugendstrafrecht zur Höchststrafe von 10 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. 2009 wurde er aus der Haft entlassen. Die Angehörigen von Markus Paul kommentierten das Urteil so: “Der Mörder unseres Sohnes bekommt 10 Jahre. Wir jedoch lebenslang!”

Wir gedenken Kollege Markus zum 20. Todestag und erheben die Hand zum Ehrensalut.

Ruhe in Frieden, lieber Kollege! Du bist unvergessen und auch heute noch Teil der Polizeifamilie. ⚫⚫️