Zur Weihnachtszeit Menschlichkeit schenken: Projekt #Keinerbleibtallein

2. Dezember 2018 um 13:03 Uhr

Zur Weihnachtszeit Menschlichkeit schenken: Projekt #KeinerbleibtalleinZu bevorstehenden Weihnachtszeit möchten wir auf ein Projekt aufmerksam machen, welches ausnahmsweise nichts mit der Polizei zu tun hat. Wir tragen jedoch auch “Mensch” im Seitennamen und das Projekt, welches wir euch hier vorstellen möchten, hat sehr viel damit zu tun.

Es geht bei dem Projekt #Keinerbleibtallein darum, dass zur Weihnachtszeit niemand allein sein soll, der das nicht möchte. Viele Menschen sind aus den unterschiedlichsten Gründen alleine, haben keine Familie oder niemanden, der seine Zeit mit ihnen verbringen kann. Gerade in Zeiten, in denen viele Ehen und Beziehungen scheitern, kann das Alleinsein unfreiwillig sein und zur Last werden.

Dem möchte dieses Projekt entgegen wirken. Über Facebook und Twitter können sich Menschen bei dem Verein Keinerbleibtallein melden und dort angeben, dass man Gesellschaft sucht oder bieten möchte. Der Verein kümmert sich dann um die Vermittlung und sorgt damit hoffentlich für beide Seiten für eine schöne Zeit. Melden kann man sich aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg.

Das Projekt selbst wird unterstützt von der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Telefonseelsorge und dem Verein selbst, welcher im vergangenen Jahr erst gegründet wurde.

“Ich wünsche mir, dass Menschen, die an Weihnachten alleine sind, den Mut finden, über dieses Projekt miteinander in Kontakt zu treten und doch noch Gesellschaft für die Feiertage finden”, heißt es dazu vom Leiter der Telefonseelsorge Hans Iberl.

Wir finden dieses Projekt unterstützenswert und wünschen möglichst vielen Menschen, auf diese Weise an Weihnachten nicht alleine zu sein.