Zweijähriger Ausreißer im Schlafanzug unterwegs: Polizisten versorgen ihn mit frischen Windeln, Lebkuchen und Malbüchern

21. Dezember 2018 um 10:47 Uhr

Zweijähriger Ausreißer im Schlafanzug unterwegs: Polizisten versorgen ihn mit frischen Windeln, Lebkuchen und Malbüchern

Bild: Polizeiinspektion Marktredwitz

Beamte der Polizeiinspektion Marktredwitz (Bayern) mussten zu einem Einsatz ausrücken, bei dem sie nicht nur ihre Qualitäten als Ermittler unter Beweis stellten, sondern auch als Kinderbespaßer und Ersatzpapi. Dabei war die Angelegenheit erst einmal gar nicht so einfach.

Eine 39-jährige Frau hatte einen kleinen Jungen morgens um 7 Uhr durch die Straße in Selb laufen sehen. An sich nichts ungewöhnliches, hätte der junge Mann nicht einen Schlafanzug getragen und wäre ganz alleine unterwegs gewesen.

Die Frau versuchte den Jungen erst einmal auszufragen, doch der gab keine Antwort. Also informierte die Zeugin die Polizei, die auch gleich mit einer Streife anrückte. Doch gegenüber den Uniformierten war der Junge genauso redseelig, so dass die Polizisten den Zweijährigen erst einmal ohne Informationen mit auf die Wache nahmen.

Während die Ermittlungen zu den Eltern des Zweijährigen liefen, hatten die Beamten schon erste Informationen über den Jungen gesammelt. Er braucht dringend eine frische Windel. Die besorgten sie in einem örtlichen Drogeriegeschäft, welches die Windeln kurzerhand den uniformierten Ersatzpapis für ihre polizeiliche Trockenlegungsmaßnahme spendete.

Nachdem der Dreikäsehoch mit einer frischen Windel ausgestattet worden war, schritten die Ermittler zur nächsten Maßnahme. Sie versorgten den Jungen mit diversen Lebkuchen und verkürzten die Wartezeit mit Malbüchern. Außerdem durfte der Ausreißer in die Polizeiuniform schlüpfen, was ihm offenbar Spaß machte.

In der Zwischenzeit hatten die Polizisten die Eltern ausfindig machen können. Die hatten vom Verschwinden ihres Sohnes zunächst gar nichts bemerkt, da er sich alleine zum Morgenspaziergang entschlossen hatte.

Und so konnte der richtige Papi den kleine Knirps bei den uniformierten Ersatzpapis auf Zeit von der Dienststelle abholen.