Die positive Geschichte: Senior lobt Polizisten bei Vorgesetzten und versteht nicht, warum die Polizei so oft schlecht dargestellt wird

20. Januar 2019 um 19:23 Uhr

Die positive Geschichte: Senior lobt Polizisten bei Vorgesetzten und versteht nicht, warum die Polizei so oft schlecht dargestellt wird

“Liebes Polizist=Mensch Team,

meine Tochter hat nach 3 Jahren Ausbildung in 2018 ihren Dienst in Stadt in Nordrhein-Westfalen angetreten. Sie erzählte mir von einem schönen und nicht alltäglichen Erlebnis, das ich gerne mit euch teilen möchte.

Meine Tochter und ihre Kollegin haben Anfang Januar einen älteren Herrn darauf hingewiesen, dass sein Rücklicht defekt ist. Als die beiden Polizeibeamtinnen anschließend zurück zur Wache kamen, kam der Wachdienstführer (WDF) zu den Beiden und fragte, ob sie jemanden wegen eines defekten Rücklichts angehalten hätten.

Die Beiden haben sich zunächst erschrocken und dachten, der ältere Herr hätte vielleicht einen Verkehrsunfall gehabt. Was der WDF ihnen dann jedoch erzählte, damit hatten sie nicht gerechnet. Der ältere Herr hatte nämlich in der Wache angerufen und ca. eine ¼ Stunde mit dem WDF telefoniert.

Er hat dem WDF Bescheid gesagt, wie nett die Polizistinnen gewesen wären und dass er überhaupt nicht verstehen könne, warum die Polizei zum Teil so schlecht durch die Presse dargestellt würde. Er selbst würde sich dafür einsetzen, dass die Polizei in der Presse besser dargestellt wird.

Außerdem könne er die ganze Geschichte mit Hambach überhaupt nicht mehr nachvollziehen und sein Bild über die Polizei hätte sich, durch die nette Ansprache der beiden Polizistinnen, geändert. Alle fanden die Reaktion des älteren Herrn wirklich sehr nett und haben sich über das Lob gefreut, da so etwas nicht allzu oft vorkommt.

Auch beim Dienst über die Weihnachtsfeiertage und an Silvester (Nachtschicht) gab es, laut meiner Tochter, erfreulich viele Menschen, die den Beamten schöne Festtage und ein frohes Neues gewünscht haben und einfach nett waren.

Es ist schön zu hören, dass es neben den vielen Kriminellen und Menschen, die die Polizei nicht respektieren oder gar angreifen, auch viele Menschen gibt, die hinter euch stehen. Mich natürlich eingeschlossen aber ich denke, das versteht sich von selbst.

Viele Grüße, Sigi”