Fundkaninchen im Regen gerettet: Nach vier Wochen ein neues Heim in einer Polizistenfamilie

25. Januar 2019 um 10:01

Ein eher schlechtes Jahresende 2018 hatte ein Kaninchen in Bayern, als es des nachts von Polizisten auf der Straße aus dem Regen gerettet wurde. Einen guten Start ins neue Jahr 2019 bereitete ihm eine Polizistenfamilie, die es nun bei sich auf nahm.

Die folgende Geschichte beginnt am 30. Dezember des vergangenen Jahres, als eine Streife ein Hauskaninchen in Dörnsteinbach auf der Straße auflas und aus dem Regen in den trockenen Streifenwagen rettete.

Dort durfte es sich aufwärmen, eine Streifenfahrt genießen und wurde im Anschluss mit Salat versorgt. In den sozialen Medien suchte das Polizeipräsidium Unterfranken nun fast vier Wochen lang nach dem Besitzer, doch niemand meldete sich.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Selbstredend, dass das Kaninchen ein neues Zuhause benötigte, im Idealfall mit lieben Menschen, die ihm Geborgenheit und Schutz bieten konnten. Seit vorgestern nun gibt es ein neues Zuhause.

Ein Polizist nahm das Kaninchen mit nach Hause und sein Sohn taufte es sogleich auf den Namen “Hasi”. Streicheleinheiten und frische Karotten sind ab sofort das neue Tagesprogramm für Hasi. Und den vorherigen Besitzer wird Hasi sicher nicht mehr vermissen.