Randalierer leistet Widerstand: In das Dach des Streifenwagens gebissen

8. Januar 2019 um 18:29 Uhr

Randalierer leistet Widerstand: In das Dach des Streifenwagens gebissenEs ist nicht ungewöhnlich, dass gewisse Personen im Alkohol- oder Drogenrausch zu Gewalt neigen und ein Kopfschütteln hervorrufen. Ein 23 jähriger Mann wollte am Samstagabend in Hockenheim (Baden-Württemberg) offenbar unter Beweis stellen, dass man unter Alkohol und Drogen noch eins drauf setzen kann.

In einem Lokal fing der Mann an zu randalieren und begann sich mit den anderen Gästen zu streiten, woraufhin der Gastwirt die Polizei alarmierte. Nach Eintreffen der Beamten wehrte sich der 23 jährige gegen den Rauswurf und musste ein wenig bestimmter aus dem Lokal geführt werden.

Da er sich massiv wehrte, mussten ihm Handschließen angelegt werden, was ihn allerdings immer noch nicht an seinem Wutausbruch hinderte.

Während des Abtransportes biss der Randalierer in das Autodach des Streifenwagens und trat nach den Kollegen. Auch bei der anschließenden Blutentnahme trat und biss er um sich, was ihm eine Übernachtung in einer Zelle einbrachte und ebenfalls eine Anzeige.

Offenbar hatte er eine enorme Bisskraft, denn diese Aktion führte zu einem Sachschaden am Fahrzeugdach, der ihm zusätzlich in Rechnung gestellt wird.