Schwer verletzt: Unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer erfasst Polizisten

16. Januar 2019 um 11:01 Uhr

Schwer verletzt: Unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer erfasst PolizistenErst gestern haben wir berichtet, dass eine Polizistin in Nordrhein-Westfalen von einem Pkw-Fahrer bei einer Geschwindigkeitskontrolle angefahren wurde. Gleiches geschah nun auch in Niedersachsen und auch diesmal wurde der Polizist schwer verletzt.

Die Beamten führten gestern Nachmittag in Garbsen eine Geschwindigkeitskontrolle durch und ein Ford Fiesta sollte nach der Messung angehalten werden. Der Polizist gab dem 19-jährigen Autofahrer eindeutige Anhaltezeichen.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fiesta nach rechts von der Fahrbahn ab und erfasst den dort stehenden Polizisten. Das Fahrzeug kam im Graben zu stehen und auch der erfasste Beamte stürzte in den Graben.

Nach einer Erstversorgung vor Ort begleitete der Notarzt den schwer verletzten Polizisten mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Der Fordfahrer blieb unverletzt.

Wie sich heraus stellte, stand der 19-Jährige zum Unfallzeitpunkt unter Drogeneinfluss. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Unsere besten Genesungswünsche senden wir auf diesem Wege dem schwer verletzten Kollegen zu!