Versuchter Einbruch: Einbrecher verletzt Diensthund mit Brechstange

16. Januar 2019 um 20:44 Uhr

Versuchter Einbruch: Einbrecher verletzt Diensthund mit BrechstangeUnsere vierbeinigen Kollegen sind wertvolle Helfer und unterstützen uns mit ihrem Können. Doch wenn rohe Gewalt angewandt wird, müssen selbst unsere fähigen Vierbeiner zurück stecken. Das zeigte sich in der gestrigen Nacht.

In Hamm (Nordrhein-Westfalen) schlug ein Einbrecher die Schaufensterscheibe eines Kiosks ein. Hierbei wurde er jedoch von einem Polizisten beobachtet, so dass schnell Einsatzkräfte zusammen gezogen wurden, unter anderem auch ein Diensthundeführer mit seinem Polizeihund.

Der Täter trat sofort die Flucht an, ohne, dass er seine Tat vollenden konnte. Während der Täter davon rannte, wurde er vom Diensthund verfolgt. Vielleicht wäre es zur Festnahme gekommen, wenn der Einbrecher nicht mit der Brechstange, die er als Tatmittel dabei hatte, nach dem Vierbeiner geschlagen hätte.

Durch den Schlag wurde der Diensthund verletzt, der Täter konnte flüchten. Nach ihm wird weiter gefahndet und es liegt folgende Beschreibung vor:

  • circa 1,80 Meter groß
  • schlanke Figur
  • dunkler Kapuzenpulli
  • dunkle Hose

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

Wir wünschen unserem verletzten vierbeinigen Kollegen eine schnelle und vollständige Genesung!