Fußballeinsatz: Zwei Polizeifahrzeuge kollidieren auf Einsatzfahrt

25. Februar 2019 um 12:36 Uhr

Fußballeinsatz: Zwei Polizeifahrzeuge kollidieren auf Einsatzfahrt

Sieben Polizisten verletzt

Gestern Vormittag sind zwei Polizeifahrzeuge während eines Fußballeinsatzes zusammen gestoßen und es wurden insgesamt sieben Polizisten verletzt. Eine Beamtin musste aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Der Polizei war eine Auseinandersetzung zwischen Risikofans von Hannover 96 und Personen des linken Spektrums gemeldet worden. Polizeikräfte wurden zusammen gezogen, um die Auseinandersetzung zu beenden.

Die beiden Polizeifahrzeuge, ein VW Passat der Polizeidirektion Hannover und ein Einsatzwagen der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen, befanden sich um kurz nach 10 Uhr auf der Anfahrt mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn.

In einem Kreuzungsbereich stießen die beiden Fahrzeug zusammen. Die fünf Polizisten im Einsatzwagen im Alter von 22 bis 32 Jahren wurden leicht verletzt und vor Ort medizinisch versorgt.

Die 26-jährige Fahrer des Streifenwagens kam mit leichten Verletzungen in eine Klinik. Seine 28-jährige Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Berufsfeuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Anschließend kam auch sie in eine Klinik.

An beiden Polizeifahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der Verkehrsunfalldienst Hannover hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

Wir wünschen allen verletzten Kollegen gute Besserung!