Schwerer Unfall auf Einsatzfahrt: Lebensgefährlich verletzter Polizist starb im Krankenhaus

27. Februar 2019 um 18:11 Uhr

Schwerer Unfall auf Einsatzfahrt: Lebensgefährlich verletzter Polizist starb im KrankenhausVor fast drei Wochen berichteten wir von einem schweren Verkehrsunfall auf einer Einsatzfahrt. Mehrere Streifenwagen der Autobahnpolizei Darmstadt (Hessen) waren mit Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem Einsatz.

Am Darmstädter Kreuz war ein Polizeifahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, mit einer Betonbegrenzung kollidiert und hatte sich anschließend überschlagen. Beide Polizisten mussten von der Feuerwehr aus dem Streifenwagen befreit werden.

Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Der Beifahrer musste noch am Unfallort reanimiert werden und kam anschließend ebenfalls in eine Klinik.

Wie das Polizeipräsidium Südhessen heute mitteilt, ist der lebensgefährlich verletzte Polizist gestern im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Er starb im Alter von 33 Jahren.

Wir trauern mit den Angehörigen, aber wir sind in Gedanken auch bei den Kolleginnen und Kollegen! Ihnen allen wird schmerzlich vor Augen geführt, wie gefährlich der Dienstalltag sein kann und wie plötzlich das Leben enden kann.

Wir wünschen den Hinterbliebenen des Kollegen und auch dem Kollegenkreis viel Kraft und eine gute Trauerbewältigung! Ihr seid mit eurer Trauer nicht alleine.

Dem schwer verletzten Streifenpartner wünschen wir eine möglichst schnelle und vollständige Genesung und eine gute Verarbeitung dieses folgenschweren Unfalles.

Insbesondere den eingesetzten Kollegen und Rettungskräften wünschen wir alle notwendige Unterstützung bei der Verarbeitung dieses tragischen Einsatzes.

Ruhe in Frieden #brotherinblue! Du bleibst unvergessener Teil der #Polizeifamilie! ⚫️🔵⚫️