(Tier-) Helfer in der Not: Polizisten retten Katze und bringen sie mit ihrer Besitzerin zum Tierarzt

8. Februar 2019 um 11:39 Uhr

(Tier-) Helfer in der Not: Polizisten retten Katze und bringen sie mit ihrer Besitzerin zum TierarztSchnelle und unkomplizierte Hilfe war es, die Polizisten vorgestern zu Helfern in der Not werden ließ. Denn eigentlich waren sie für diese Hilfeleistung nicht zuständig, doch ließen sie es sich nicht nehmen, die Sache zu einem guten Abschluss zu bringen.

Eine völlig aufgelöste Katzenbesitzerin wandte sich an die Polizei Bremerhaven. Ihre Katze habe sich schwer verletzt und nun an einer schwer zugänglichen Stelle zurück gezogen. Die 50-Jährige wusste einfach nicht mehr weiter.

Eine Streife begab sich zu der Frau und erfuhr hier, dass sich die Katze durch einen umgefallenen Heizkörper verletzt hatte, der nicht richtig befestigt und plötzlich auf die Katze gefallen war. Anschließend habe sich der Stubentiger auf einen Mauervorsprung zurück gezogen.

Die Polizisten konnten die Samtpfote ausfindig machen und sie aus ihrem Versteck hervor holen. Nun zeigte sich, dass schnelle medizinische Hilfe notwendig war und so entschlossen sich die Beamten dazu, den Streifenwagen zum Tiernotfalltransporter werden zu lassen.

Sie nahmen die Katzen und ihre Besitzerin und fuhren beide zusammen so schnell es ging zum Tierarzt, der sich nun um alles weitere kümmert.