Wir trauern: Junge Polizistin stirbt bei Unfall während Einsatzfahrt

16. Februar 2019 um 18:45 Uhr

Wir trauern: Junge Polizistin stirbt bei Unfall während EinsatzfahrtHeute Morgen ist bei einem Verkehrsunfall während einer Einsatzfahrt eine junge saarländische Kollegin ums Leben gekommen, ein Polizist wurde schwer verletzt. Wir trauern gemeinsam mit den Angehörigen, Freunden und Kollegen.

Wie berichtet wird, wurde die Polizei alarmiert, weil Zeugen einen scheinbar betrunkenen französischen Autofahrer beobachtet hatten, der in Richtung Grenze unterwegs war. Sofort begaben sich mehrere Streifenwagen in Richtung Grenzübergang.

Während der Anfahrt mit Sondersignal kam ein Streifenwagen im Verteilerkreis Güdingen-Schönbach gegen 06:25 Uhr von der Straße ab und überschlug sich. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die 22-jährige Beifahrerin musste von der Feuerwehr aus dem Polizeifahrzeug befreit werden. Sie erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

Den betrunkenen Autofahrer hat eine weitere Streife kontrollieren können. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

22 Jahre, so jung…

Wir trauern mit den Angehörigen, aber wir sind in Gedanken auch bei den Kolleginnen und Kollegen! Ihnen allen wird schmerzlich vor Augen geführt, wie gefährlich der Dienstalltag sein kann und wie plötzlich das Leben enden kann.

Wir wünschen den Hinterbliebenen der Kollegin und auch dem Kollegenkreis viel Kraft und eine gute Trauerbewältigung! Ihr seid mit eurer Trauer nicht alleine.

Dem schwer verletzten Streifenpartner wünschen wir eine möglichst schnelle und vollständige Genesung und eine gute Verarbeitung dieses folgenschweren Unfalles.

Insbesondere den eingesetzten Kollegen und Rettungskräften wünschen wir alle notwendige Unterstützung bei der Verarbeitung dieses tragischen Einsatzes.

Ruhe in Frieden #sisterinblue! Du bleibst unvergessener Teil der #Polizeifamilie! ⚫️⚫️