Tierrettung: Lucille, das verletzte Eichhörnchen

21. April 2019 um 12:02 Uhr

“Liebes Polizist=Mensch Team,

während unserer Ausbildung ist uns auf dem Trainingsplatz in Obernburg am Main ein Eichhörnchen aufgefallen, welches anscheinend aus dem Nest gefallen war.

Bei genauerer Betrachtung sahen wir, dass es verletzt war. Nach kurzer Recherche im Internet fanden wir heraus, dass das Muttertier seinen Nachwuchs wohl nicht mehr holt, wenn es Verletzungen aufweist.

Deshalb haben wir uns entschlossen, dass Eichhörnchen zum Tierarzt zu bringen. Hier bekam es schnell Erste Hilfe und es fand sich auch eine Tierarzthelferin, welche sich seitdem um das Tier liebevoll kümmert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

An dem Tag, als wir das Eichhörnchen zum Tierarzt gebracht haben, standen die Chancen 50:50. Ein Kollege war gestern beim Tierarzt und dem Eichhörnchen geht es sehr gut. Es ist weiblich, wurde ‘Lucille’ getauft und soll in ca. zwei Monaten ausgewildert werden.

Zwischen beiden Bildern liegen zwei Wochen.

Liebe Grüße aus Aschaffenburg von den Diensthundeführern der Operativen Ergänzungsdienste (OED)!”