Kein Anstand: Polizeianwärterin bei Kontrolle sexuell belästigt

29. Mai 2019 um 20:11 Uhr

Kein Anstand: Polizeianwärterin bei Kontrolle sexuell belästigtWir Polizisten erleben ja allerhand während unseres Dienstes. Fehlender Respekt ist ein allgegenwärtiges Problem. Dass jemand aber jeden Anstand und alle guten Sitten vermissen lässt und eine Kollegin begrabscht, ohne jede Einsicht zu zeigen, schlägt dem Fass den Boden aus.

Bundespolizisten führten gegen 18:45 Uhr eine Personenkontrolle in Stuttgart durch. Es handelte sich um eine fünfköpfige Personengruppe, die vermutlich durch ihre Alkoholisierung aufgefallen war.

Während der Personenkontrolle begrapschte ein 22-jähriger alkoholisierter Deutscher die ebenfalls anwesende Polizeianwärterin und fasste ihr ans Gesäß. Als die Polizistin ihn zur Rede stellte, rechtfertigte er auch noch sein Verhalten. Er zeigte keinerlei Einsicht.

Der 22-Jährige muss sich nun wegen sexueller Belästigung verantworten.

Manchmal wünscht man sich die sogenannte Ordnungsschelle zurück, deren Lerneffekt durch sofortige Reaktion oft größer war als eine Geldstrafe Monate später… 🙄