Vorzeitiges Ende einer Dienstfahrt: Polizeifahrzeuge fahren sich im Gleisbett fest

3. Mai 2019 um 18:15 Uhr

“Nanu, wo kommt denn der Rasen her?” “Keine Ahnung, der war gestern noch nicht da.” So oder so ähnlich könnte die Unterhaltung der Kollegen in Erfurt (Thüringen) verlaufen sein, aber da war es auch schon zu spät.

In der dortigen Windthorststraße fuhren sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwei Polizeifahrzeuge im Gleisbett fest (Link mit Bildern). Was die Polizisten nicht wussten: Der Rollrasen war frisch verlegt worden und wegen des weichen Untergrundes nicht befahrbar.

Wo zuvor Fahrzeuge der Polizei, des Rettungsdienst und der Stadtreinigung problemlos fahren konnten, ging nun nichts mehr. Das stellten dann auch die Polizisten überrascht fest. Die Polizeifahrzeuge mussten aus dem Gleisbett befreit werden.