Wir trauern: Polizist wird während Fahndung von Zug getötet

7. Juni 2019 um 19:49 Uhr

Wir trauern: Polizist wird während Fahndung von Zug getötetIn der vergangenen Nacht ist ein Polizist aus Frankfurt am Main (Hessen) während eines Einsatz von einem Zug erfasst und getötet worden. Die Polizeifamilie trauert.

Wie das Polizeipräsidium Südosthessen und die Staatsanwaltschaft Hanau gemeinsam mitteilen, kam es in der vergangenen Nacht zum Einbruch in ein Ladengeschäft in Offenbach. Im Verdacht steht eine vierköpfige Bande, die nach dem Einbruch flüchtete.

Gegen 0:40 Uhr wurden zwei der vier Tatverdächtigen auf der Flucht festgenommen. Ein Polizist verfolgte zu Fuß einen weiteren Tatverdächtigen im Bereich der Gleise des Bahnhofs Wächtersbach.

Der Polizist wurde hier von einem Zug erfasst und getötet. Wie es zu diesem schrecklichen Unfall kam, ist noch nicht bekannt. Verschiedene Medien berichten, dass es sich bei dem getöteten Polizisten um das Mitglied der Spezialeinsatzkräfte (SEK) handeln soll. Dies ist bislang offiziell unbestätigt. Ebenso unbekannt ist, wie alt der Beamte wurde und ob er Familie hat.

Wir trauern mit den Angehörigen, aber wir sind in Gedanken auch bei den Kolleginnen und Kollegen! Ihnen allen wird schmerzlich vor Augen geführt, wie gefährlich der Dienstalltag sein kann und wie plötzlich das Leben enden kann.

Wir wünschen den Hinterbliebenen des Kollegen und auch dem Kollegenkreis viel Kraft und eine gute Trauerbewältigung! Ihr seid mit eurer Trauer nicht alleine.

Insbesondere den eingesetzten Kollegen und Rettungskräften wünschen wir alle notwendige Unterstützung bei der Verarbeitung dieses tragischen Einsatzes.

Ruhe in Frieden #brotherinblue! Du bleibst unvergessener Teil der #Polizeifamilie! ⚫️🔵⚫️