Tierrettung unter erschwerten Umständen: „Meine Spuren im Teer, die Dienstschuhe fehlen mir sehr“

25. Juli 2019 um 11:51

Tierrettung unter erschwerten Umständen: "Meine Spuren im Teer, die Dienstschuhe fehlen mir sehr"

Bild: Polizeiautobahnstation Südhessen

Frei nach dem Lied Deine Spuren im Sand von Howard Carpendale haben wir die möglichen Gedanken der eingesetzten Kollegen wiedergegeben, die zu einer Tierrettung unter erschwerten Umständen gerufen wurden. Der Vogel konnte gerettet werden, dafür mussten die Dienstschuhe dran glauben.

Vorgestern Nachmittag rief eine besorgte Autofahrerin die Polizei auf den Plan. Auf der A5 zwischen dem Darmstädter Kreuz und Eberstadt hatte sie einen Vogel gesehen, der auf der Teerdecke quasi festzukleben schien.

Hierzu muss man wissen, dass sich im dortigen Bereich eine Baustelle befindet und erst kurz zuvor frischer Bitumen aufgetragen wurde. Und so traf die Streife der Polizeiautobahnstation Südhessen den Mäusebussard auch wie beschrieben an. Für ihn gab es ohne fremde Hilfe kein Entrinnen, denn bei der Landung war der frische Bitumen für den Federkleidträger zum Verhängnis geworden.

Mit vereinten Kräften gelang es den Polizisten, den Bussard aus seiner misslichen Lage zu befreien und damit dem sicheren Tod noch einmal von der Schippe zu springen. Doch die Beamten hatten nun ein ganz anderes Problem. Nach der Tierrettung steckten sie nun selbst fest.

Nicht kampflos wollten sich die Polizisten geschlagen geben, doch es half alles nichts. Der Bitumen wollte sie nicht wieder gehen lassen. Es gab nur eine Möglichkeit sich selbst zu befreien. Schweren Herzens und mit einer Träne im Knopfloch mussten die beiden Polizisten ihre Dienstschuhe hilflos zurücklassen (siehe Bild), dabei hatten sie all die Zeit so gute Dienste getan.

Ohne festes Schuhwerk an den Füßen nahmen die Beamten, pflichtbewusst wie sie waren, auch wenn die Dienstkleidung nun nicht mehr gerade vorschriftsmäßig aussah und von dem ein oder anderen Bürger hätte bemängelt werden können, den Mäusebussard und chauffierten ihn zur Wildtierhilfe nach Dreieich.

Wir hoffen für die Kollegen, dass sie zeitnah Ersatz bekommen haben. Festes Schuhwerk ist äußerst hilfreich im Polizeidienst. Und den zwei paar Dienstschuhen auf der A5 zwischen dem Darmstädter Kreuz und Eberstadt sagen wir leise good bye und thank you for your service.