Ein Einsatzhelm und meine Gedanken schweifen

25. August 2019 um 18:35

Ein Einsatzhelm und meine Gedanken schweifen

“Wenn man das Foto genauer betrachtet, kann man so viel erkennen.

Das Kind steht stolz vor mir, lässt sich von mir helfen und kann es kaum abwarten endlich den Eltern diesen Einsatzhelm zu präsentieren.

Und ich wirke eher konzentriert, vielleicht sogar etwas nachdenklich. Vielleicht verbinde ich gerade ein paar Einsätze, bei denen wir den Helm aufsetzen mussten. Einsätze, bei denen man sich dachte: ‘Man, wieso habe ich nicht einfach früher den Helm aufgesetzt, auch wenn andere Kollegen neben mir den Helm nicht aufgesetzt haben!’

Manchmal ist der Helm vielleicht gerade auch nicht greifbar, alles ist möglich….. Jeder ist letztendlich doch am meisten für sich selbst verantwortlich 😏 und ich wünsche jedem eine große Portion Glück! 🙏

Im Nachgang ist man immer schlauer, für unseren Job gibt es keinen roten Faden, keiner der schnell mal eben sagen kann, welcher Weg der Richtige ist, keine Glaskugel, die den Einsatzverlauf genau vorhersehen kann und es wird einfach nie eine 100%ige Sicherheit geben.

Aber genau der Blick des Kindes gibt so viel Motivation, Arbeitsfreude und Stolz zurück! Kinder, die den Einsatzfahrzeugen hinterherwinken und man spürt, dass man für die noch ein großes Vorbild ist 🤩

Ich glaube wir Einsatzkräfte leben einfach ein Stückchen diesen Beruf und brauchen den alltäglichen Wahnsinn 😜”

——————–

Die Kollegin ist uns namentlich bekannt, möchte jedoch nicht genannt werden.