Hilflose Lage vorgetäuscht: Mann schlägt zwei Bundespolizisten dienstunfähig

6. August 2019 um 20:21

Hilflose Lage vorgetäuscht: Mann schlägt zwei Bundespolizisten dienstunfähigAm vergangenen Wochenende kam es auf dem Bahnhofsvorplatz in Karlsruhe zu einem Polizeieinsatz. Eine Zeugin hatte sich bei der dortigen Bundespolizei gemeldet und den Hinweis auf einen Mann gegeben, der sich in hilfloser Lage befände. Der Rettungsdienst sei bereits informiert worden.

Die Beamten begaben sich auf den Bahnhofsvorplatz und konnten den Mann auf dem Boden sitzen ausfindig machen. Der Rettungsdienst war noch nicht vor Ort. Als die Polizisten den Mann erreichten hatten, schlug und trat dieser sofort um sich. Eine Polizistin erlitt dadurch bereits eine Verletzung am Knie.

Ihrem Kollegen gelang es den Mann kurz zu fixieren, doch der 65-Jährige konnte sich sogleich wieder daraus befreien und versetzte der zuvor bereits am Bein verletzten Polizistin, die gerade Verstärkung anforderte, einen gezielten Tritt in den Rücken.

Herbei geeilten Untersützungskräften gelang es den Mann festzunehmen. Hierbei spuckte der Mann einem Polizisten ins Gesicht. Nach dem Einsatz mussten sich zwei Polizisten in ärztliche Versorgung begeben und waren nicht mehr dienstfähig.

Wie sich herausstellte, gilt der Angreifer als psychisch auffällig und verhaltensgestört. Er wurde der Landespolizei Baden-Württemberg übergeben.

Wir wünschen den verletzten Kollegen schnelle und vollständige Genesung!