Im Auge des Sturms: Tornado fegt durch Luxemburg

10. August 2019 um 15:37 Uhr

+ Dachdecker dringend gesucht +

Gestern Abend ist ein Tornado durch Luxemburg gezogen und hat eine mehrere Kilometer lange Schneise der Verwüstung hinterlassen. An etwa 200 Häusern wurden die Dächer abgedeckt, teilweise der Dachstuhl total abgetragen, 19 Menschen wurden verletzt.

Unser Kollege, der sich zum Zeitpunkt des Sturms mit dem Streifenwagen mittendrin befand, berichtet uns davon, wie dramatisch die Situation war und wie umher fliegende Gegenstände gegen das Polizeifahrzeug flogen, welches natürlich nicht schadlos vonstatten ging.

Im Auge des Sturms: Tornado fegt durch Luxemburg

Das Bild zeigt den Kollegen, nachdem der Tornado weitergezogen war, wie er durch die Straße geht und nachschaut, ob jemand dringend Hilfe benötigt. Erleichtert konnte er bei aller Dramatik feststellen, dass es zwar Verletzte gab, aber niemand schwer verletzt oder gar getötet wurde.

Zahlreiche Dachdecker aus der Region haben bereits ihre Hilfe angeboten, doch angesichts der Anzahl der abgedeckten und beschädigten Dächer reicht das nicht. Zwar helfen aktuell Soldaten notdürftig die Dächer abzudecken, doch es werden dringend weitere Dachdecker in der Grenzregion gesucht!