Mordversuch: Zwei Polizistinnen versuchten Polizisten mit Überdosis zu töten – Untersuchungshaft

23. August 2019 um 12:11 Uhr

Mordversuch: Zwei Polizistinnen versuchten Polizisten mit Überdosis zu töten - UntersuchungshaftMordversuch unter Kollegen, über eine solche Tat mussten wir noch nicht berichten, doch soll sich Anfang dieses Jahres genau das zugetragen haben. Zwei Frauen und ein Mann sind die Protagonisten dieses Vorfalles, wobei die Frauen die Tatverdächtigen sind und der Mann das Opfer. Und allesamt sind sie Polizeibeamte.

Wie die Staatsanwaltschaft Tübingen (Baden-Württemberg) vorgestern mitteilt, habe sie Ende Juli 2019 Anklage wegen gemeinschaftlichen versuchten Mordes gegen zwei Frauen erhoben. Demnach sollen die 40 und 42 Jahre alten Frauen am 16. Februar 2019 versucht haben, den Ehemann der 40-Jährigen mit einer Überdosis Medikamenten zu töten.

Der 52-jährige Mann sei von Rettungskräften einen Tag später gerade noch rechtzeitig gefunden worden. Nur Dank sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen und der Einlieferung in ein Krankenhaus konnte laut Staatsanwaltschaft das Ableben des Polizisten verhindert werden.

Wie es weiter heißt, habe die 42-jährige Komplizin bislang zum Tatvorwurf geschwiegen, die 40-Jährige habe hingegen ein Teilgeständnis abgelegt, wobei sie bei Einzelheiten und der Motivation für die Tat abweichende Angaben machte als das Opfer.

Die Staatsanwaltschaft hält die Mordmerkmale der niedrigen Beweggründe, der Heimtücke und der Grausamkeit für gegeben und wertet die Tat deswegen als gemeinschaftlich begangenen versuchten Mord. Beide Frauen befinden sich in Untersuchungshaft. Sie erwartet bei einem Schuldspruch eine Freiheitsstrafe zwischen 3 und 15 Jahren.

Zwar spricht die Staatsanwaltschaft Tübingen in ihrer Pressemitteilung nicht von Polizisten, gegenüber der Presse wurde dieser Umstand offenbar bestätigt, da verschiedene Quellen darüber berichten. Demnach habe es Eheprobleme gegeben, die auch das Tatmotiv darstellten.

Das macht sprachlos…

Wir hoffen, dass sich der Kollege von dieser Überdosis und der Tat erholen kann und wieder vollständig genesen wird.

Sollten sich die Vorwürfe gegen die beiden Frauen durch einen Schuldspruch bewahrheiten, hoffen wir, dass das Gericht eine angemessene Strafe finden wird. In diesem Fall würden die Frauen, oder eine Frau, je nach Tatbeitrag, aus dem Polizeidienst entfernt werden.