Messerangriff in Paris: Vier Polizisten tot, Angreifer erschossen

3. Oktober 2019 um 18:29 Uhr

Messerangriff in Paris: Vier Polizisten tot, Angreifer erschossenHeute Mittag ist es in Paris zu einem schrecklichen Vorfall gekommen, bei dem am Ende fünf Menschen ihr Leben lassen mussten. Bei dem Angreifer handelte es sich um einen Mitarbeiter derselben Dienststelle.

Demnach soll ein Mitarbeiter der Polizeipräfektur im Zentrum von Paris, auf der Île de la Cité, gegen 13 Uhr mit einem Messer auf mehrere Polizisten eingestochen haben. Eine Polizistin und drei Polizisten starben bei diesem Messerangriff.

Ein weiterer Beamter, der Zeuge des Angriffs wurde, setzte seine Dienstwaffe ein und erschoss den Angreifer. Bei dem Angreifer soll es sich laut Medienberichten um einen Mitarbeiter aus der Verwaltung handeln, womöglich ebenfalls ein Polizist. Er soll angeblich ein Keramikmesser benutzt haben.

Loïc Travers, Sekretär der Polizeigewerkschaft Alliance Police Nationale, zeigte sich tief betroffen und erklärte, dass er sich nicht an einen Angriff dieses Ausmaßes auf Polizisten erinnern könne. Der Angreifer sei nie auffällig gewesen. Ein Motiv sei noch nicht erkennbar.

Staatspräsident Emmanuel Macron und Innenminister Christophe Castaner besuchten umgehend den Tatort und versicherten den Polizisten ihre “Solidarität und Unterstützung”.

Wir sind in diesen schweren Stunden bei den Angehörigen der getöteten Polizisten und der Polizistin und auch bei den Kollegen. Schlimm ist auch, dass der Angriff aus den eigenen Reihen kam. Man arbeitete miteinander, vertraute einander, und dann das…

Ruht in Frieden, liebe Kollegen!
Repose en paix, chers collègues!
⚫️🔵⚫️