Helfer in der Not: Polizisten retten verängstigte Katze

9. November 2019 um 12:24 Uhr

Helfer in der Not: Polizisten retten verängstigte Katze

Bild: Polizeipräsidium Südhessen

Selbst uns Menschen fällt es manchmal schwer, sich an neue Umstände zu gewöhnen. Vielleicht lag es daran, dass sich ein Stubentiger gestern Morgen in einer Situation befand, in der er sich nicht mehr so recht zu helfen wusste und auf fremde Hilfe angewiesen war.

Diesen Eindruck hatte jedenfalls ein Zeuge, der sich bei der Polizei in Darmstadt (Hessen) meldete. Er hatte beobachtet, dass sich bereits seit Stunden eine Katze auf einer neu gebauten Brücke befand und dort einfach verharrte. Sie hinterließ offenbar einen verängstigten Eindruck, was den Zeugen zum Anruf bei der Polizei veranlasste.

Die Streife des 2. Polizeireviers konnte die Samtpfote auch wie beschrieben vorfinden und es nötigte den Polizisten einigen Kraftaufwand ab, das Kätzchen aus der betonierten Engstelle zu befreien, aus der es sich vor lauter Angst wohl nicht selbst zu befreien wusste.

Im Streifenwagen ging es dann in das Tierheim nach Griesheim, wo der Stubentiger nun darauf wartet, vom Besitzer wieder abgeholt zu werden. Vorher gab es noch einen Schnappschuss auf dem Arm von Polizeikommissarin Katalin, damit der Besitzer seine Samtpfote auch auf Anhieb erkennt.

Hinweise nimmt die Polizei Darmstadt unter Telefonnummer 06151 969-3710 entgegen.